Speziell für Architekten

Neues Angebot

Wir bieten eine persönliche Unterrichtung am konkreten Projekt oder ein allgemeines Seminar zum Thema:

Neubauen und Sanieren von Gebäuden nach der höchsten Automations Klasse A (EN 15232) über alle Leistungsphasen der HOAI, speziell für Architekten die sich mit diesem Thema noch nicht intensiv beschäftigt haben.

Zielsetzung

Architekten, die sich bisher nicht oder nicht intensiv mit dem Thema Gebäudeautomation beschäftigt haben, werden durch das Seminar in die Lage versetzt über alle Leistungsphasen der HOAI automatisierte Gebäude nach der besten Automatisationsklasse A zu bauen. Üblich ist heute noch die Standardregelausstattung „Gebäudeautomationsklasse C“.

Üblich ist immer noch eigentlich veraltete Regeltechnik

Was nutzt die effizienteste Anlagentechnik in einem Gebäude, wenn die Heizung weiterhin witterungsgeführt gesteuert wird und z.B. weiterläuft wenn die Fenster offen sind oder wenn der Raum allein durch die Sonneneinstrahlung schon warm genug ist oder die Küche auf der Nord bzw. Ost Seite morgens nicht ausreichend warm wird. Es sollte heute Standard sein, dass in einem großen Mehrfamilien Wohn- und Geschäftshaus mit Zentralheizung jede Einheit selbst darüber entscheidet ob und wann geheizt wird. Ein anderes Beispiel ist wenn die LED Beleuchtung bei hellstem Tageslicht weiter in Betrieb ist.

Kompliziert kann jeder

Der Stand der Technik wird von uns neu definiert, warum kompliziert arbeiten mit programmierbaren System und unzähligen Datenpunkten nach VDI 3814, wenn es auch einfacher geht mit selbstlernenden Systemen, sauber definierten Schnittstellenlisten und funktionalen Ausschreibungen.

Basis ist für uns die EN 15232, der Wirtschaftlichkeitsvorbehalt der aktuellen EnEV macht den entscheidenden Unterschied. Gebäudeautomation sollte standardmäßig eine integrierendes Modul für die Anlagentechnik eines Gebäudes sein und darf kein maßgeschneiderter Exote bleiben.

Die Vorteile

Fernwartung und Überwachung der Technik eines Gebäudes, Primärenergieeinsparungen von durchschnittlich 20%, auf den Energieausweis anrechenbar, Komfortverbesserungen für die Nutzer der Gebäude machen den Unterschied.

Gebäudeklassen

Das ist für die viele Gebäudeklassen möglich, die von Architekten geplant werden, sowohl bei Neubauten als auch bei der Sanierung.

  • Unser Verfahren ist gut anwendbar für Mehrfamilienhäuser ab 10 Wohneinheiten, Bürogebäude, Werkshallen, Schulen, Sporthallen, mittlere bis große Gewerbe- und Handelsgebäude
  • Wolkenkratzer, Großflughäfen, Krankenhauskomplexe oder Megafabriken sind eindeutig zu groß und bleiben immer Unikate und ein Fall für Spezialisten, das geht nur sehr individuell und mit den entsprechenden Kosten.
  • Ein- und Zweifamilienhäuser sind zu klein und wirtschaftlicher mit den Möglichkeiten der smart home Technologie vom Handwerk oder aus dem Handel zu bedienen.

Bei Interesse melden Sie sich dazu bitte bei uns, wir vereinbaren dann konkrete nächste Schritte.

PDF Druckversion

Comments are closed.